Die Kletterhortensie zurückschneiden – Kletterprofi unter Kontrolle halten


Die Kletterhortensie ist ein wahrer Kletterkünstler. Alte Pflanzen können bis zu 10 Meter in die Höhe klettern und sind dabei durch ihre Haftwurzeln kaum aufzuhalten. Aber jede Pflanze braucht ein bisschen Erziehung.

Um die Kletterhortensie unter Kontrolle zu halten, ist ein regelmäßiger Rückschnitt notwendig. Der erzieht nicht nur die Pflanze, er verjüngt sie auch und lässt sie gesund weiter wachsen.

Erziehung muss sein

Obwohl man sich die Kletterhortensie nicht vorstellen kann, wie ein kleines bockiges Kind, das an der Supermarktkasse keine Schokolade bekommt: die Kletterhortensie muss erzogen werden. Denn wie jede andere Kletterpflanze auch, sucht sie sich ihren eigenen Weg und ohne Kontrolle würde sie einfach da lang wachsen, wo ihre haftwurzeln sie gerade hintragen. Eine Erziehung ist nur dann nicht notwendig, wenn die Kletterhortensie wild über die Oberfläche wachsen darf. Dabei kommt es ganz auf den persönlichen Geschmack an. Rankgitter der Spaliere können helfen, die Kletterhortensie in die richtige Richtung zu leiten. Ein Rückschnitt zur Erziehung ist nur dann notwendig, wenn die Kletterhortensie streng in eine Richtung wachsen soll.

Die Kletterhortensie zurückschneiden

Viel wichtiger als für die Erziehung ist der Rückschnitt der Kletterhortensie für ihre Gesundheit. Die Kletterhortensie klettert mit ihren Haftwurzeln. Die sind nur wenige Wochen lebensfähig und verholzen dann. Die Triebe der Kletterhortensie können nur dann am Untergrund hängen bleiben, wenn sich neue Haftwurzeln gebildet haben. Wenn sich die Triebe vom Untergrund lösen, können sie entweder abgeschnitten oder auf tiefere Triebe umgeleitet werden. Zeit für den Rückschnitt ist im Frühling. Dann werden die Hauptäste auf bis zu 2,5 Metern länge zurückgeschnitten. Dabei dürfen aber nicht alle Äste gleichzeitig geschnitten werden, weil die Kletterhortensie sonst m nächsten Jahr nicht blüht.

Die richtige Stelle finden

Die Kletterhortensie legt schon im Spätsommer die neuen Knospen für das nächste Gartenjahr an. Deshalb ist es besonders wichtig, dass die neuen Triebe beim Rückschnitt nicht beschädigt werden. Kletterhortensien werden, wenn kein radikaler Rückschnitt erfolgen soll, kurz über den neuen Knospen abgeschnitten. Das gewährleistet die Blüte im neuen Gartenjahr und die Kletterhortensie kann gesund und kräftig nachwachsen. Genau wie die Bauernhortensie gehört die Kletterhortensie zur Schnittgruppe 1 und bekommen deshalb nur einen verjüngenden Pflegeschnitt im Frühjahr. Es sei denn, es wird ein Erziehungsschnitt durchgeführt.

Ähnliche Beiträge

Bericht anzeigen

Fit für den Winter – Hortensien im Kübel überwintern

Bericht anzeigen

Die Rispenhortensie – einmal gepflanzt ein wahrer Hingucker

Bericht anzeigen

Die Hortensie im Kübel – richtig pflanzen und pflegen

Bericht anzeigen

Die Hortensie als Zimmerpflanze – hübscher Luftbefeuchter