• Rispenhortensie 'Phantom'

Tipps & Tricks

Blüte

Die Rispenhortensie 'Phantom' bildet rahmweiße Blütenstände von Juli bis Oktober, im Verblühen etwas rosa. Die Rispen sind extrem groß (manchmal bis über 30 cm), dicht und überwiegend mit sterilen Blüten besetzt.

Wuchs

Wächst aufrecht und kräftig. Erreicht leicht eine Höhe von 2,0 – 3,0 m und wird bis zu 3,0 m breit. Durch einen scharfen radikalen Rückschnitt im Frühjahr kann kleiner gehalten werden.
Habitus Strauch.

Standort

Die Bodenverhältnisse sollten einen hohen Humusanteil haben und einen pH- Wert von 6 bis 7. Füllt sich wohl in sonniger, aber auch bis halbschattiger Lage.

Rückschnitt

Ein scharfer Rückschnitt im Frühjahr fördert große und reiche die Blütenbildung. Je nach dem gewünschten Wachstum können die Hälfte bis ¾ des Jahrestriebes abgeschnitten werden. Um die Pflanze kleiner zu halten, können die Triebe bis zu 10 cm gekürzt werden.

Verwendung


• Im Bauern- und Japangarten
• Als Solitärpflanze
• Zur Gruppenbepflanzung
• Als Hecke
• Als Ziergehölz
• In Teichnähe

Düngung/Pflege

Im Frühjahr soll sie ausreichend mit Oscorna Rhododendrondünger und Hornspäne versorgt werden. Den Boden stets feucht halten, aber nicht nass. Die Erde nicht austrocknen lassen. Zur optimalen Versorgung empfehlen wir Oscorna Bodenaktivator, der den pH-Wert optimiert, fördert das biologische Gleichgewicht, hält den Boden feucht und schützt somit vor Austrocknung.