Die Hortensie als Zimmerpflanze – den Sommer ins Haus holen


Hortensien sind die Sommerpflanzen schlechthin. Aber nicht nur im Sommer begeistert die Hortensie mit ihren hübschen Blüten. Auch in der kalten Jahreszeit sorgt die Hortensie für Sommer-Feeling in den eigenen vier Wänden.

Als Zimmerpflanze ist die Hortensie nicht nur hübsch anzusehen, sondern auch noch richtig nützlich. Und mit der richtigen Pflege bringt die Hortensie als Zimmerpflanze ein kleines Stück Sommer ins Haus.

Ein Hingucker auf der Fensterbank

Auffällige Zimmerpflanzen sind immer etwas ganz Besonderes. Und wer eine wirklich ausgefallene Zimmerpflanze haben möchte, der wird die Hortensie in den eigenen vier Wänden lieben. Die großen und hübschen Blütenbälle sorgen auf der Fensterbank für bunte Farbkleckse vor dem grauen Garten im Hintergrund und machen gute Laune. Damit die Blüten so lange wie möglich frisch und hübsch bleibt, sollte die Hortensie als Zimmerpflanze einen hellen aber nicht sonnigen Standort bekommen. Auf der Südseite wird es der Hortensie schnell zu warm, deshalb bietet sich eine eher schattige Fensterbank sehr gut an. Denn so wie sie den Halbschatten im Garten bevorzugen, so mögen sie auch als Zimmerpflanze keine direkte Sonne.

Durstige Schönheit

Die Hortensie hat ihren Namen nicht umsonst. Als „Wasserkanne“ gehört sie zu den Pflanzen, die den höchsten Wasserverbrauch haben. Und den hat sie nicht nur als Gartenpflanze, sondern auch als Zimmerpflanze. Wer aber aus Versehen mal vergisst, die Hortensie zu gießen, der muss nicht gleich in Panik ausbrechen. Bis zu einem gewissen Grad sind Hortensien sehr genügsam. Mit einem Schluck Wasser versorgt richtet sie ihre Blüten bald wieder auf und strahlt auf der Fensterbank. Wichtig beim Gießen: Hortensien vertragen keinen Kalk. Deshalb sollte zum Gießen Regenwasser oder gefiltertes Wasser benutzt werden. Andernfalls können sich die Blüten gelblich verfärben.

Die Hortensie im Sommerurlaub

Wenn der Sommer vor der Tür steht, wollen nicht nur Pflanzenliebhaber in den wohl verdienten Sommerurlaub. Auch die Zimmerpflanzen haben sich die frische Sommerluft den Winter über redlich verdient. So geht es auch der Hortensie. Denn wenn die Hortensie als Zimmerpflanze verblüht ist, kann sie im Garten neue Blüten bekommen. Dafür einfach das Verblühte abschneiden und warten, bis die Hortensie im Garten ein zweites Mal blüht. Aber auch im Urlaub braucht die Hortense regelmäßig Wasser. Nur wenn sie regelmäßig gegossen wird, kann sie den Sommer an der frischen Luft gesund und munter genießen.

Ähnliche Beiträge

Bericht anzeigen

Die Hortensie als Zimmerpflanze – hübscher Luftbefeuchter

Bericht anzeigen

Fit für den Winter – Hortensien im Kübel überwintern

Bericht anzeigen

Die Rispenhortensie – einmal gepflanzt ein wahrer Hingucker

Bericht anzeigen

Die Kletterhortensie zurückschneiden – Kletterprofi unter Kontrolle halten